Home >> Bergstadtkultur >> Museen >> Serpentinsteinmuseum

Serpentinsteinmuseum

 

 

 

 

Prägend für die Geschichte im Ortsteil Zöblitz ist ein reiches Vorkommen an Serpentinstein, einem sehr seltenen, jedoch gut zu verarbeitenden Gestein, welches seit dem 16. Jahrhundert insbesondere in der Architektur sowie im Kunsthandwerk Anwendung fand. So findet sich Serpentinstein in der Ausgestaltung der katholischen Hofkirche und der Semperoper in Dresden ebenso wie in goldgefassten Krügen und Schalen im Grünen Gewölbe. Im Zöblitzer Museum lässt sich die Verarbeitung dieses seltenen Steins in einer voll funktionstüchtigen Serpentinsteindrechselwerkstatt aus dem Jahre 1889 nachvollziehen. Außerdem finden sich hier sehenswerte Exponate zur regionalen Frühgeschichte und zur Geschichte des Ortes.
Wechselnde Sonderausstellungen machen den Besuch zudem lohnenswert.

Zur Normalansicht
Stadtwappen Marienberg
Suchen & Finden  

SerpentinsteinmuseumSerpentinsteinmuseumSerpentinsteinmuseum