Home >> Stadtporträt >> Marienberg und Ortsteile >> Pobershau

Pobershau

 

 

Blick auf Pobershau

Im staatlich anerkannten Erholungsort Pobershau können Gäste das Erzgebirge in all seinen Facetten erleben. Gut drei Kilometer erstreckt sich die ehemalige bergmännische Streusiedlung, die erstmals 1484 eine urkundliche Erwähnung fand und malerisch rechts und links entlang des Tales der Roten Pockau liegt. Die Höhenlage von 560 m im Tal bis zu 710 m auf dem „Katzenstein“ bietet vielfältige Urlaubsmöglichkeiten.

Wanderfreunde, Skisportler, Radfahrer, Nordic-Walking-Fans, Pferdeliebhaber oder Kletterer kommen in Pobershau können bei ihren sportlichen Aktivitäten auch die Ruhe und Schönheit der Natur genießen. Mit dem Fernwanderweg Eisenach – Budapest, dem E3 – Weg und dem Kammweg ist Pobershau mit dem überregionalen Wegenetz verknüpft. Das wohl nachhaltigste Erlebnis verschafft eine Tour durch das Naturschutzgebiet im wildromantischen Tal der Schwarzen Pockau – eines der schönsten Flusstäler im Erzgebirge.

Pobershau ist ein einzigartiges lebendiges Museum der langen Bergbaugeschichte. Im Schaubergwerk „Molchner Stolln“, einem der ältesten in Sachsen, gelangt man in die Tiefen des Bergdorfes. Aber auch „über Tage“ lassen sich alte Bergbaupfade mit Haldengängen, Stollenmundlöchern und unzähligen weiteren Zeugnissen des großen „Berggeschreys“ erkunden.

Im Oberen Grund in Pobershau finden Sie in einem Teil der einstigen Fabrikgebäude Oskar Böttcher drei interessante Dauerausstellungen – eine funktionstüchtige historische Schlosserei, das Lebenswerk des erzgebirgischen Künstlers Max Christoph mit über 100 Gemälden und die sogenannte „Tenne“ zeigt historische landwirtschaftliche Geräte. „Skulpturen wider das Vergessen“ werden in der besonderen Schnitzausstellung Galerie „Die Hütte“ gezeigt. Der einheimische Ausnahmeschnitzer Gottfried Reichel stellt in über 300 Figuren Themen der Bibel und Szenen aus dem Warschauer Ghetto lebendig und eindrucksvoll dar. Für jeden Gast erlebbar pflegen Bergbrüderschaft, Bergkapelle, die Klöpplerinnen, Holzschnitzer und Drechsler das überlieferte Brauchtum. Neben einem regen Vereinsleben kommt dies in zahlreichen Festen zum Ausdruck. Der unbestrittene Höhepunkt ist das nur alle fünf Jahre stattfindende „Pobershauer Bergfest“. Während der gesamten Woche erstrahlt das Bergdorf im Lichterglanz einer einmaligen Illumination.

 

Unter Tage im Schaubergwerk "Molchner Stolln"
Ausstellung Galerie "Die Hütte"



Sachsens Dörfer | Willkommen zum Urlaub in Sachsens Dörfern Der Ortsteil Pobershau ist eines von "Sachsens Dörfern"

Urlaub im Erholungsort Pobershau

>>hier geht es zu den Gastgebern

Zur Normalansicht
Stadtwappen Marienberg
hledat & najít  

PobershauPobershauPobershau