Home >> Stadtverwaltung >> Förderprogramme >> Familienfreundliches Marienberg

Familienfreundliches Marienberg

Positionspapier zur Förderung von Familien in Marienberg (Auszug)

1. Ausbau Partnerschaft Schule/ Wirtschaft
Ziele im Einzelnen:

  • Vor allem Hauptschulabsolventen in Ausbildung bringen
  • Woche der Berufsorientierung und Informationstag durchführen
  • Bewerbungstraining durch Kreishandwerkerschaft in den Klassen
  • Erfassung von Unternehmen, die ausbilden, Praktika oder Ferienarbeit anbieten oder gar bereit sind, Unterrichtsgestaltung in den Schulen mit durchzuführen

    Als weitere Aktivitäten wären zu nennen:
  • Kooperationsbeziehungen zwischen Mittelschule und der Fa. SCHERDEL als größtem ortsansässigen Unternehmen

Erfolgreiche Teilnahme am Zertifizierungsverfahren für das Qualitätssiegel „Berufsorientierung“ an sächsischen Schulen

2. Schülerfahrtkostenerstattung
Für alle Schüler, die die Mittelschule „Heinrich von Trebra“ besuchen, werden ab dem Schuljahr 2009/10 die Schülerfahrtkosten von der Großen Kreisstadt Marienberg übernommen werden, zunächst begrenzt auf den aktuellen Betrag von 80 € je Schüler und Schuljahr.

3. Beratungsstelle für Familien in Verwaltungsangelegenheiten u.ä.
Im Bürgerbüro werden die benötigten Informationen gesammelt und im verwaltungsinternen Informationsaustausch aktuell gehalten.

4. Förderung für Neugeborene
Eltern erhalten für Einkäufe, die für ihre Neugeborenen in Marienberger Geschäften getätigt wurden, eine einmalige Zuwendung bis zu 100 € und ein Kinderbody.

5. Förderung für Schüler
Die Große Kreisstadt Marienberg übernimmt für die Schulen in ihrer Trägerschaft ab dem Schuljahr 2009/10 die Kosten für Lernmittel, die von der jeweiligen Schule den Schülern konkret vorgegeben werden.

 

Zur Normalansicht
Stadtwappen Marienberg
Suchen & Finden  

Familienfreundliches MarienbergFamilienfreundliches MarienbergFamilienfreundliches Marienberg