Das Kommunale Bürgerbudget im Erzgebirgskreis geht in die nächste Runde: Mit...

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Marienberg,

liebe Leserinnen und Leser des...

„Lebensräume verbinden- Naturschutzgroßprojekt Erzgebirgskreis“ Das Projekt I ist gestartet!

Am 20.12.2022 erreichte der Fördermittelbescheid des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) den Erzgebirgskreis. So konnte das Projekt I (Planungsphase) am 01.01.2023 mit einer Laufzeit von 3 Jahren starten. Projektträger ist der Erzgebirgskreis mit den Partnerkommunen Große Kreisstadt Marienberg, Crottendorf und Sehmatal. Die Finanzierung erfolgt über die Förderrichtlinie des Bundes, Richtlinie „chance.natur – Bundesförderung Naturschutz“ zu 75%. Der Freistaat Sachsen (Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft) übernimmt 15% der Finanzierung und der Projektträger Erzgebirgskreis und die Partnerkommunen insgesamt 10% Eigenanteil. Die geplanten Gesamtausgaben in Projekt I betragen rund 1,7 Mio. €.

Das Projektgebiet bzw. der projektbezogene Planungsraum umfasst insgesamt rund 7.000 ha und erstreckt sich auf den Großteil der Gemeindegebiete Crottendorf und Sehmatal als Gebiet A und den Großteil der Flächen von Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain, Satzung (Ortsteile der Stadt Marienberg) als Gebiet B im Erzgebirgskreis.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.erzgebirgskreis.de/landratsamt-service/aus-der-verwaltung/naturschutzgrossprojekt

Umfrage zum Naturschutzgroßprojekt: www.soscisurvey.de/Naturschutzgrossprojekt

Ankündigung Kartierungsarbeiten: https://www.erzgebirgskreis.de/landkreis/neuigkeiten/aktuelles/lebensraeume-verbinden-naturschutzgrossprojekt-erzgebirgskreis

 

 

Stadtverwaltung Marienberg
Stadtentwicklungs- und Ordnungsamt
Markt 1
09496 Marienberg

Ansprechpartnerin:
Amtsleiterin Monique Wittig

 03735 602-156
 SOA@marienberg.de