Die Stadtverwaltung Marienberg möchte zum 01. Januar 2020 folgende Stelle im...

Europawahl

Stadtratswahl

Kreistagswahl

Ideen-/Projektbeschreibung

Leben

Der Schnitzer Gottfried Reichel - Lebensdaten

  • 1925 in Pobershau geboren
  • Kindheit und Jugendzeit sind überschattet vom Naziregime und vom Zweiten Weltkrieg
  • 1943 Ausbildung bei der Luftwaffe zum Bordfunker
  • 1944 vom Herbst bis zum Kriegsende Fronteinsatz als Panzerfunker in Polen und Ungarn
  • 1945 am 8. Mai von der amerikanischen Armee gefangen genommen, verbringt er seine Kriegsgefangenschaft von 1946 - 1948 in England
  • 1948 Neulehrer in Pobershau
  • 1949 Fristlose Entlassung aus weltanschaulichen Gründen, Aufnahme seiner Arbeit als Buchhalter
  • Zugleich rege Mitarbeit in der Kirchgemeinde Pobershau, unter zahlreichen Aktivitäten vor allem Aufbau und Leitung eines Jungmännerkreises
  • 1952 Nach früheren Schnitzversuchen entsteht die "Weihnachtskrippe", ihr folgen die zahlreichen Arbeiten, die in DER HÜTTE ausgestellt sind
  • Besonders in den Wintermonaten arbeitete der Schnitzer in seiner freien Zeit an den Skulpturen. Der intensive Umgang mit der Bibel läßt deren Geschichten und Menschen lebendig werden und drängte zum Gestalten in Holz.
  • 1997 Eröffnung der Dauerausstellung "Skulpturen wider das Vergessen" in der HÜTTE
  • Am 31. Mai 2015 konnte er seinen 90. Geburtstag feiern
  • 2015 am 02.10. verstarb Gottfried Reichel. Seine letzte Ruhestätte befindet sich in Marienberg.

(Quelle: Dieses Holz lebt; Erzdruck GmbH Vielfalt in Medien, 2005)

Seit der Eröffnung der Ausstellung war Gottfried Reichel stets der erste Ansprechpartner für Besucher, führte Gruppen durch das Haus und erzählte seine ergreifende Lebensgeschichte immer wieder neu. Geduldig und voller Elan stellte er sich verschiedenen Medien und dokumentierte seine Lebensgeschichte vor laufender Kamera. Als Zeitzeuge für die Ewigkeit sind diese Bilder nun auch für den heutigen Gast sehr wertvoll.  

Filmdokument, museumspädagogische Angebote, Sonderausstellungen und eine Bibliothek laden ein, das Leben eines bescheidenen, außergewöhnlichen Menschen kennenzulernen.   

Weitere Informationen:

Gottfried Reichels Gedanken zu einem Namen für dieses Haus (pdf)

Der etwas andere Zeitzeuge - Ein Besuch bei dem Pobershauer Schnitzer Gottfried Reichel (pdf)

Kunstverein Max Christoph und Gottfried Reichel e.V.
Der im Jahr 2002 gegründete „Kunstverein Max Christoph (1918-2013) und Gottfried Reichel (1925-2015) e.V.“ besteht aus Schülern, Freunden und Bekannten der beider Künstler. Die Mitglieder interessieren sich für beide Zeitgenossen und bringen ihre Lebenswerke der Öffentlichkeit näher. So entstand durch das Engagement des Vereins nicht nur die Filmdokumentation „Meine Botschaft heißt: Erinnert Euch!“ von Gottfried Reichel sondern auch zum 90. Geburtstag des Malers Max Christoph ein Künstlerkatalog in Form eines Bildbandes.  

Printprodukte zur Dauerausstellung

„Dieses Holz lebt"

Der Bildband „Dieses Holz lebt“ stellt auf eindrucksvolle Weise das Lebenswerk des Schnitzers Gottfried Reichel vor. Seit 1997 sind mehr als 300 seiner Skulpturen in der eigens dafür geschaffenen Begegnungsstätte „DIE HÜTTE“ im Marienberger Ortsteil Pobershau zu sehen. Der Bildband steht für sich selber als ein Dokument erzgebirgischer Schnitzkunst, freilich nicht der gewohnten. Er dient der Anschauung biblischer und höchst gegenwärtiger Geschichte(n). Er hilft zum Durch-Denken, Nachsinnen, Hoffen für und in die Zukunft. Preis: 17,90 € (bei Bestellung zzgl. Versandkosten)
 

„Mahnen und Erinnern“
Stadtverwaltung Marienberg

Die 12-seitige Broschüre „Mahnen und Erinnern“ gibt einen Überblick zum umfangreichen Lebenswerk des Schnitzers. Sie informiert über die Bibliothek, über seine Vorbilder und die Wanderausstellung aber auch über die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit der kirchlichen Schaukastenplakatarbeit. 
Preis: 3,00 € (bei Bestellung zzgl. Versandkosten)
 

„Gebete in Lindenholz-Wider das Vergessen“
Eckart Peter Günther

Begegnung mit dem Schnitzer Gottfried Reichel
(inkl. 32 Bildkarten zur Ausstellung in s/w)
Preis: 4,50 € (bei Bestellung zzgl. Versandkosten)











 

„Das Lied vom ausgemordeten jüdischen Volk“
Jizchak Katzenelson

Ins Deutsche übertragen von Helmut Homfeld mit Fotos von Skulpturen aus dem Warschauer Getto des Holzschnitzers Gottfried Reichel.
Preis: 14,00 € (bei Bestellung zzgl. Versandkosten)

Dokumentation

Die folgende Videosequenz stellte uns mit freundlicher Genehmigung Frau Elgard Steinmüller aus Hannoversch Münden zur Verfügung und zeigt Ausschnitte aus ihrem Film "WIDER DAS VERGESSEN - Aus dem Leben des Holzschnitzers Gottfried Reichel/ Pobershau (Erzgebirge)". Auf der kompletten DVD werden Gottfried Reichel und die Galerie "Die Hütte - Skulpturen in Holz wider das Vergessen" ausführlich vorgestellt und der beindruckende Lebensweg des Schnitzers in Bezug zu seinem geschaffenen Werk aufgezeigt.
2007 erlangte Sie mit diesem Film innerhalb der Regionalen Filmschau der Region Hannover den zweiten Preis. Sie nahm am Bundesfilmfestival in der Rubrik „Dokumentarfilm“ teil und wurde nochmals für Ihren Film bei den Niedersächsischen Amateur Film-Festspielen in Nienhagen mit dem zweiten Preis geehrt.

Den Film in voller Länge können Sie vor Ort in der "Hütte" erwerben bzw. beim Gästebüro Pobershau bestellen.
Der Preis für eine DVD beträgt 13,- EUR (bei Bestellung zzgl. Versandkosten).
 

Seit Ende des Jahres 2008 gibt es eine weitere Filmdokumentation über das Werk Gottfried Reichel.
Produziert im Auftrag des Kunstvereins "Gottfried Reichel und Max Christoph e. V." gelang es die freie Journalistin Sibylle Muth für ein zirka 25 minütiges Filmportrait über den Pobershauer Schnitzer zu gewinnen. Unter dem Titel "Meine Botschaft heißt: Erinnert Euch!" entstand eine eindrucksvolle Dokumentation über Leben und Werk Gottfried Reichels. Für Ihre Arbeit erhielt die Autorin Sibylle Muth im Jahr 2009 beim Erzgebirgischen Filmpreis „Grenzgänger“ in der Kategorie Hintergrundberichte, Dokumentationen und Reportagen den ersten Preis.

Der Preis beträgt für diese DVD ebenfalls 13,- EUR (bei Bestellung zzgl. Versandkosten) und kann sowohl vor Ort in der "Hütte" erworben bzw. beim Gästebüro Pobershau bestellen werden.

Seit Sommer 2012 kann ein weiterer Dokumentarfilm mit dem Titel "Wider das Vergessen - Holzfiguren von Gottfried Reichel" nun auch im Internet angeschaut werden. Die Regie führte die Redaktionsmitarbeiterin des ERF Medien e.V. Martina Eibach. Im Juli 2013 erhielt Sie mit diesem Filmbeitrag beim Internationalen Filmfestival in den USA in zwei Kategorien den ersten Platz - als bester Kurzfilm und als bester internationaler Film.

Wanderausstellung

Die Dauerausstellung "Skulpturen in Holz wider das Vergessen" wurde im Dezember 1997 eröffnet. Der größte Teil der geschnitzten Werke Gottfried Reichels werden seitdem in der "HÜTTE" gezeigt. Als Wanderausstellung, die stetig wuchs, sind alle Figuren zu sehen, die nach 1997 entstanden. Für die Wanderausstellung, welche in regionalen wie überregionalen Kirchgemeinden zu sehen waren und sind, erstellte Gottfried Reichel einen exakten Aufbauplan mit detaillierten Informationen und sogar das fachgerechte Verpackungsmaterial. Bis zum Jahr 2009 schnitzte er weitere 70 Figuren des biblischen Themenkreises aber auch eine Szene aus dem Konzentrationslager Auschwitz.

Sollten Sie Interesse an einer Präsentation der Wanderausstellung in Ihrer Kirchgemeinde haben, wenden sie sich bitte an die Mitarbeiter der Galerie "Die Hütte" unter 0 37 35 / 6 25 27.

Printprodukte zur Wanderausstellung

Zwei Hochglanz-Broschüren im Eigenverlag (Fotos und Gestaltung Wolfram Reichel) informieren über die Wanderausstellung von Gottfried Reichel. Sie sind jeweils für 18,00 € im A4-Format (36 Seiten) bzw. 15,00 € im A6-Format (94 Seiten) erhältlich. (bei Bestellung zzgl. Versandkosten) 

Bibliothek

Nachdem Gottfried Reichel im Jahr 2009 die Schnitzmesser beiseitelegte, widmete er sich danach der Katalogisierung der mehr als 6000 Bücher umfassenden Fachbibliothek. Und auch diese Arbeit beendete er, bevor er im Oktober 2015 im Alter von 90 Jahren verstarb.

Die Fachbibliothek Gottfried Reichels ist eine Präsensbibliothek. Sie befindet sich in den Räumlichkeiten des Hauses und kann zu den Öffnungszeiten besucht werden. Die Ausleihe des Buchbestandes erfolgt auf Nachfrage.

icon

20 °C

min: 15 °C · max: 22 °C

Aktuelle Sonderausstellungen und Veranstaltungen in den Museen im Erzgebirge finden Sie in diesem Newsletter. 

Galerie "Die Hütte"
OT Pobershau
RS - Rathausstraße 10
09496 Marienberg

Bei Gruppen wird um Voranmeldung gebeten, der Besuch ist auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

Di - So,

13:00 - 17:00 Uhr

Feiertage

täglich während des Bergfestes

11:00 - 17:00 Uhr

24./31.12.

geschlossen


 03735 - 62527
 03735 - 62527
 die-huette@marienberg.de

Diese Einrichtung ist barrierefrei