Folge 6 vom 10.06.2021

Aktuelle Hinweise und Terminbuchung

Neue Corona-Schutz-Verordnung verabschiedet

Neustart für Tourismus und Kultur ...

Umbau und Sanierung des ehemaligen Rathauses im Ortsteil Zöblitz hat begonnen

Abbrucharbeiten im Innenbereich
Außenansicht des Gebäudes

Am 02.11.2020 wurde mit den Sanierungsarbeiten im und am ehemaligen Rathaus in Zöblitz begonnen. Der Zugang zum Gebäude sowie der komplette Innenbereich werden barrierefrei umgebaut. In dem Zusammenhang erfolgt die Installation eines Aufzuges. Wesentlicher Bestandteil der Umbauarbeiten im Gebäude ist der Einbau einer neuen Treppenanlage. Parallel zu den Arbeiten im Inneren werden die Fassade und das Dach saniert. Die Ausführung wird in Anlehnung an den ursprünglichen Bau des Rathauses aus den Jahren 1906/1907 erfolgen. Zudem wird der Außen- und Hofbereich neugestaltet. Nach der Sanierung wird in die erste Etage des Gebäudes die Arztpraxis Peltner einziehen. Außerdem werden hier die Bibliothek und teilweise die Dr.-Wolfram-Böhme-Stiftung untergebracht. Im Erdgeschoss wird es Räumlichkeiten für die Außenstelle des Bürgerbüros mit Wartebereich sowie für das Begegnungszentrum Zöblitz geben. Im Dachgeschoss wird vorrangig die Haustechnik untergebracht, außerdem werden hier Lagerräume vorgehalten.

Zunächst wurde der Bereich hinter dem ehemaligen Rathaus von Bewuchs beräumt und der Mutterboden seitlich gelagert. Auf die entstandene Freifläche wurde Frostschutz aufgebracht, um eine ordentliche Fläche für die Baustelleneinrichtung zu schaffen.

Am 09.11.2020 konnte die beauftragte Abbruchfirma mit der Entkernung im Gebäudeinneren beginnen. Die geplanten Abbruch- und Entkernungsarbeiten können voraussichtlich im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Der Abbruch des innenliegenden Treppenhauses sowie weitere statisch relevante Abbrucharbeiten für tragende Teile erfolgt zu Beginn des nächsten Jahres im Rahmen der Baumeisterleistungen.

Die Maßnahme hat einen Gesamtkostenumfang von voraussichtlich ca. 2,472 Mio. €. Gefördert wird sie im Programm „Lebendige Zentren“ (LZP, ehem. SOP) im Fördergebiet „Ortsteilzentrum Zöblitz“. Von den Gesamtkosten sind ca. 90 % förderfähig, die mit 2/3 Finanzhilfen (Fördermittel) bezuschusst werden.

icon

20 °C

min: 18 °C · max: 22 °C

Aktuelle Baumaßnahmen in den Bereichen:

Hochbau 

Archiv

Tiefbau 
Archiv

Städtebauliche Erneuerung Archiv