Veröffentlichung der Wahlergebnisse am Sonntag, 09.06.2024 ab 18:00 Uhr.

Im Zuge von Havariemaßnahmen ist die Baderstr., zw. Marienstr. und Oberer...

Neuer Pächter/neue Pächterin für die Gaststätte und Pension Huthaus zum Molchner Stolln im Ortsteil Pobershau ab 01.06.2024 gesucht

Pobershau ist staatlich anerkannter Erholungsort und gehört als Ortsteil zur Großen Kreisstadt Marienberg. In Pobershau können Gäste das Erzgebirge in all seinen Facetten erleben. Gut drei Kilometer erstreckt sich die ehemalige bergmännische Streusiedlung, die erstmals 1484 eine urkundliche Erwähnung fand und malerisch rechts und links entlang des Tales der Roten Pockau liegt. Die Höhenlage von 560 m im Tal bis zu 710 m auf dem „Katzenstein“ bietet vielfältige Ausflugsmöglichkeiten und Wanderwege. Pobershau ist ein einzigartiges lebendiges Museum der langen Bergbaugeschichte. Im Schaubergwerk „Tiefer Molchner Stolln“, einem der ältesten in Sachsen, gelangt man in die Tiefen des Bergdorfes. Aber auch „über Tage“ lassen sich alte Bergbaupfade mit Haldengängen, Stollenmundlöchern und unzähligen weiteren Zeugnissen des großen „Berggeschreys“ erkunden.

Das Huthaus ist eines der charakteristischsten und ältesten Zeugnisse des Bergbaus in Pobershau. Es wurde bereits im Jahre 1529 erstmals erwähnt und diente dazu die Bergleute und deren Werkzeuge zu behüten. Es befindet sich links neben dem Mundloch des Schaubergwerkes „Tiefer Molchner Stolln“ das bereits seit 1934 als solches betrieben wird und somit eines der ältesten in Sachsen ist. Die Nutzung als Gaststätte geht ebenfalls auf das Jahr 1934 zurück.

Quellenangabe: www.huthaus-pobershau.eu

Wir suchen ab 01.06.2024 einen neuen Pächter/eine neue Pächterin.

Das Huthaus ist liebevoll eingerichtet und bietet ca. 46 Plätze im Gastraum. In der warmen Jahreszeit gibt es vor dem Gasthaus einen Biergarten, welcher auch z.B. für Wanderfreunde einen angenehmen Aufenthalt gestaltet. Auch ein extra Saal für Familienfeierlichkeiten ist mit ca. 50 Plätzen vorhanden. Weiterhin sind im Objekt 3 Übernachtungsmöglichkeiten im Rahmen von 3 großzügig geschnittenen Doppelbettzimmern, welche alle eigene Sanitäranlagen vorweisen. Am Huthaus sind ausreichend Parkplätze auf dem öffentlichen Parkplatz vorhanden.

Es besteht die Möglichkeit, dass vorhandene Inventar zu übernehmen. Die Kontaktdaten können Sie gern bei uns erfragen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns Ihre Bewerbung mit einem Betreiberkonzept bis zum 30.04.2024 an die Stadtverwaltung Marienberg, Hauptamt, Markt 1, 09496 Marienberg.

Für Fragen stehen Ihnen gern Herr Trennwolf (03735 602-176) oder Herr Meyer (03735 602-121) zur Verfügung. Anfragen per E-Mail können an karsten.trennwolf@marienberg.de gerichtet werden. Gern können wir auch einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Bilder:

Quellenangabe Bilder: www.huthaus-pobershau.eu

Die Stadtverwaltung Marienberg bietet folgende städtischen Flächen zur Pacht für Grünland-pflege an:

 1./2. Pachtangebot

LageGemarkungFlurstück Nr.Pachtfläche in haPachtzweck
09496 Marienberg,
Am Lautengrund
Marienberg1. 547/6 TF 1
2 541/14 TF 2
ca. 0,096
ca. 0,070
Grünlandpflege


4./5. Pachtangebot

LageGemarkungFlurstück Nr.Pachtfläche in haPachtzweck
09496 Marienberg,
zwische Silberallee
und Mooshaide
Marienberg4. 835/56 TF 1
5. 835/56 TF 2
ca. 0,14
ca. 0,34
Grünlandpflege



Pachtzins:                               auf Anfrage
Pachtdauer:                            individuell vereinbar
Möglicher Pachtbeginn:         ab sofort

Weitere Informationen erhalten Sie in der Stadtverwaltung Marienberg, Markt 1, 09496 Marienberg, Ansprechpartnerin: Frau Schumann, Tel. 03735 602-153, E-Mail: kaemmerei@marienberg.de

Der Antrag zur Pacht des Grundstücks kann nur schriftlich abgegeben werden. Der Zuschlag wird entsprechend dem Posteingang und unter Beachtung entsprechender Eignung und Voraussetzung erteilt. Bei gleichzeitigem Posteingang entscheidet das Los.

Der formlose Antrag mit dem Hinweis
Antrag für das Pachtangebot Nr. ………….
ist zu richten an:

Stadtverwaltung Marienberg
- Kämmerei / Liegenschaften –
z. Hd. Frau Schumann
Markt 1
09496 Marienberg

(Alle Unterschriften sind rechtsverbindlich zu leisten.)

Die Stadtverwaltung Marienberg bietet folgendes Gewässer zur Pacht an

Behörde: Stadtverwaltung Marienberg
Postleitzahl/Ort: 09496 Marienberg
Anschrift: Markt 1

Postleitzahl/Ort:  09496 Marienberg
Gewässer/Pachtgegenstand: ca. 430 m langer Gewässerabschnitt des Schlettenbachs (Gewässer II. Ordnung)

Eigentümer: Große Kreisstadt Marienberg

Lagebeschreibung: Der Gewässerabschnitt befindet sich zwischen der B 171 - Hüttengrund - und der ehemaligen Bahnlinie Reitzenhain-Flöha.

Verkehrsanbindung: Über die B 171 - Hüttengrund - erreichbar.

zulässige Nutzung: Fischereiliche Bewirtschaftung auf der Grundlage des Sächsischen Fischereigesetzes (SächsFischG)

Pachtzins: auf Anfrage

Voraussetzung zur Pacht: Besitz eines gültigen Fischereischeines

Möglicher Pachtbeginn: ab 01.01.2018

Weitere Informationen erhalten Sie in der Stadtverwaltung Marienberg, Markt 1, 09496 Marienberg, Tel. 03735 602-0 (Durchwahl -153, E-Mail: kaemmerei@marienberg.de).

Der Antrag zur Pacht des Gewässers kann nur schriftlich abgegeben werden. Der Zuschlag wird entsprechend dem Posteingang und unter Beachtung entsprechender Eignung und Voraussetzung erteilt. Bei gleichzeitigem Posteingang entscheidet das Los.

Der Antrag mit dem Hinweis
Antrag zur Pacht des Schlettenbachs
ist zu richten an:

Stadtverwaltung Marienberg
- Kämmerei / Liegenschaften –
Markt 1
09496 Marienberg

(Alle Unterschriften sind rechtsverbindlich zu leisten.)

  • Aktuelle Pachtangebote Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement finden Sie >> hier <<.