Start weiterer Aufrufe zur Einreichung von Vorhaben im ländlichen Raum!

In der...

Der Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ 2019 wird vom Sächsischen...

Höhenfeueranträge für den 30. April 2019 müssen bis spätestens 23. April 2019...

Höhenfeueranträge

Höhenfeueranträge für den 30. April 2019 müssen bis spätestens 23. April 2019 schriftlich bei der Stadtverwaltung Marienberg eingereicht werden. Anträge, die nach diesem Datum eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Es wird ausdrücklich auf die Einhaltung der Polizeiverordnung der Großen Kreisstadt Marienberg, insbesondere des § 10, hingewiesen. Dieser besagt in den Absätzen 1 bis 4, dass das Abbrennen von offenen Feuern jeglicher Art ab einer Größe von 1 m² Grundfläche oder ab einer Flammenhöhe von 1,50 m zwingend einer entsprechenden, vorherigen Genehmigung durch die Stadtverwaltung Marienberg als Ortspolizeibehörde bedarf.

Das Antragsformular „Höhenfeuerantrag“ kann auf der Internetseite der Stadtverwaltung Marienberg (www.marienberg.de) unter der Themenrubrik Rathaus, Formulare heruntergeladen und ausgedruckt werden. Auf Nachfrage erhalten Sie das Antragsformular auch im Bürgerbüro oder dem Ordnungsamt der Stadtverwaltung Marienberg. Der Antrag ist spätestens fünf Tage vor dem Abbrennen zu stellen.

Der durch das offene Feuer entstehende Rauch darf keine Person unzumutbar belästigen oder Sachen beeinträchtigen. Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sowohl das Abbrennen von offenen Feuern ohne die erforderliche Genehmigung als auch die unzumutbare Belästigung von Personen oder die Beeinträchtigung von Sachen in Folge der Rauchbildung einen Verstoß gegen die Polizeiverordnung der Großen Kreisstadt Marienberg darstellen und ordnungsrechtlich verfolgt werden.