Veröffentlichung der Wahlergebnisse am Sonntag, 09.06.2024 ab 18:00 Uhr.

Im Zuge von Havariemaßnahmen ist die Baderstr., zw. Marienstr. und Oberer...

Sperrung Wanderparkplatz „Hinterer Grund“ an Wochenenden und Feiertagen

Aufgrund der derzeitigen Baumaßnahme Böschungssicherung Schwarzwassertalstraße und der damit verbundenen Sperrung der Straße führt die Umleitung für die Zufahrt zum OT „Hinterer Grund“ über die Ortslage Pobershau. Die Umleitung muss zwingend auch von Rettungsfahrzeugen genutzt werden.

Im Straßenverlauf ist für alle Fahrzeuge ein Wenden auf dem Wanderparkplatz „Hinterer Grund“ erforderlich. Dafür wurde der vordere Teil des Parkplatzes mit einem absoluten Haltverbot ausgeschildert.
Vor allem an den Wochenenden und an Feiertagen wird jedoch das Haltverbot von vielen Verkehrsteilnehmern ignoriert. Dadurch ist das Wenden vor allem von größeren Fahrzeugen (auch Rettungsfahrzeugen) im vorgesehenen Bereich nicht mehr möglich.

Um eine ständige Zufahrt vor allem auch für Rettungsfahrzeuge zur Ortslage „Hinterer Grund“ zu gewährleisten, ist für die Dauer der aktuellen Umleitungsführung eine komplette Sperrung des Wanderparkplatzes „Hinterer Grund“ an den Wochenenden sowie an Feiertagen aus sicherheitsrelevanten Gründen unumgänglich.
Es ist zwingend erforderlich, die Zufahrt zur Ortslage „Hinterer Grund“ und die Wendestelle für Rettungsdienste und Feuerwehr freizuhalten, um die Sicherheit für Anwohner und Gäste vollumfänglich zu garantieren.

Als Ausweichparkplatz wird für diese Tage der Parkplatz am Katzenstein mit Zufahrt über die Ortslage Pobershau ausgeschildert. Von einer Gebührenpflicht auf diesem Parkplatz wird abgesehen.

Wanderer können als Einstieg ins Schwarzwassertal den Arnoldweg oder den Karrenweg nutzen. Beide Wege sind ausgeschildert.

Nach Beendigung der Baumaßnahme wir der Wanderparkplatz Hinterer Grund wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Die Sperrung erfolgt ab Mittwoch, dem 1. Mai 2024 bis zum Bauende der Schwarzwassertalstraße.

 

Empfehlungen für Wandertouren im Schwarzwassertal

Das wildromantische Naturschutzgebiet „Schwarzwassertal“ zieht sich entlang der „Schwarzen Pockau“ von Pobershau bis nach Kühnhaide und zählt zu den schönsten Flusstälern des Erzgebirges. Dabei haben Wanderer verschiedene Möglichkeiten, das Tal zu erkunden.

Bedingt durch die Baumaßnahme der Schwarzwassertalstraße in der Pobershauer Ortslage Hinterer Grund ist v. a. aus Gründen der Gewährleistung von Rettungswegen für die diesjährige Wandersaison eine Sperrung des dortigen Wanderparkplatzes unumgänglich. Um das beliebte Wandergebiet dennoch erreichen zu können, empfiehlt sich der Einstieg über folgende Möglichkeiten:

Für Familien mit Kindern oder Wanderer, die eine weniger anspruchsvolle Streckenführung bevorzugen, bietet der Wanderparkplatz in Kühnhaide einen optimalen Einstiegspunkt für eine Wanderung. Talabwärts führt der Weg vorbei an üppigen Wiesen, bevor es durch den Wald entlang der Schwarzen Pockau geht. Dem Grünen Graben folgend gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Wer anspruchsvollere Touren bevorzugt, der kann vom Parkplatz am Katzenstein, über den ausgewiesenen Wanderweg Karrenweg ins Tal gelangen. Talaufwärts befindet sich der Nonnenfelsen, der insbesondere bei Kletterern sehr beliebt ist. Für den Rückweg zum Parkplatz am Katzenstein besteht die Möglichkeit, über den Arnoldweg hinaufzuwandern. Dieser Weg ist eher für geübte Wanderer geeignet, da er eine relativ große Steigung aufweist.

Eine weitere Alternative bietet der Parkplatz am Friedhof in Pobershau. Über die Straße Amtsseite-Hinterer Grund kommt man direkt in das Tal der Schwarzen Pockau. Talaufwärts, vorbei an der Ringmauer und dem Fernwanderweg Eisenach-Budapest folgend, gelangt man über den Karrenweg zum Katzenstein. Dem Wanderer bietet sich dort eine fantastische Aussicht. Dem EB weiter folgend über die Amtsseite-Bergstraße geht es zurück zum Parkplatz am Friedhof.